Banner

Emy

Emy: "Bitte noch mal von vorn!"


Rasse Schäferhund-Mix
Geboren 24. Februar 2017
Größe ca. 50 - 55 cm Endmaß
Kastriert ja
Krankheiten keine bekannt, gechipt, geimpft
Behinderungen keine
Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Kinder sollten größer und verständig sein
 
Ansprechpartner Andrea Reppel
  andrea.reppel@adoptiere.eu
  0172-9989472

3. April 2018

Neue Bilder von Emy

Emy Emy Emy Emy Emy Emy Emy Emy


19. September 2017

Emy Kurzbeschreibung

Junges Hundemädchen von freundlich-aufgestellter und zugleich unaufgeregter Wesensart, artgenossenverträglich, sozial und kooperativ, sucht nach dem unverschuldeten Verlust ihres Zuhauses einen familiären Neuanfang.


Vorgeschichte

Emy wurde, vermutlich als 'Spielzeug' angeschafft, von ihrer Familie, als sich deren Interesse anderem zuwandte, wie ein abgelegtes Kleidungsstück entsorgt. Immerhin wurde die hübsche Junghündin bei Tierschützern, die ein kleines Rifugio führen, abgegeben und nicht schlichtweg vor die Tür gesetzt.
Jetzt wartet Emy in der Obhut der Tierschützer darauf, eine zweite, diesmal ernstgemeinte Chance auf eine familienhundliche Karriere zu bekommen.

Emy

Emy Emy Emy


Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Emy ist ein Hundemädchen von ruhig-unaufgeregtem Wesen, das sich auf den Umgang, sowohl mit Zwei- wie mit Vierbeinern versteht. Ihr 'Weltbild' ist ein familiär organisiertes. Dementsprechend leidet sie an den notgedrungen unverbindlichen, sozialen Strukturen im Tierheim.
Das Hundemädchen versteht sich gut mit ihresgleichen, egal ob Rüde oder Hündin. Sie liebt es, mit ihren Artgenossen ausgelassen zu spielen. Wie Emy zu Vertretern der Samtpfotenfraktion steht, ist nicht bekannt. Jung, wie sie ist, sollte sie aber in jedem Fall noch an Katzen zu gewöhnen sein.

Welche Kapitel aus dem 'Knigge für den versierten Familienhund' Emy bereits verinnerlicht hat, ist nicht bekannt. Vermutlich hat sie, was familienhundliche Tugenden anbelangt, von ihren früheren Menschen wohl wenig Unterstützung erfahren. Das Erforderliche 'nachzulernen' dürfte dem klugen Mädchen aber nicht ansatzweise schwerfallen. Emys Leinenführigkeit ist denn auch noch um einiges verbesserungswürdig.

Emy Emy Emy


Gesundheit

Emy ist für eine Testung auf Mittelmeerkrankheiten noch zu jung. Wenn die junge Dame ihr erstes Lebensjahr vollendet hat, sollte eine solche aber erfolgen. Ansonsten ist sie augenscheinlich bei guter Gesundheit.
Das Fräulein Hund ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Emy hat es mehr als verdient, dass ihr 'im zweiten Anlauf' eine ihrer bezaubernden Hundlichkeit würdige Familie zuteil wird. Sie braucht Menschen, die es ernst mit ihr meinen, die ihr mit liebevoller Wertschätzung begegnen und sie ohne Wenn und Aber in ihr zukünftig gemeinsames Leben einbeziehen.
Dass dazu, neben der Gelegenheit zum sozialen Austausch mit Artgenossen, auch reichlich Bewegung und Beschäftigung in der freien Natur gehören sollten, versteht sich von selbst.


Emy Emy Emy
Emy Emy

zurueck Adoptionsantrag stellen