Banner

Mizzy

Mizzy - das Glück langsam angehen lassen


Rasse Mix
Geboren 1. Januar 2016
Größe ca. 52 cm
Kastriert ja
Krankheiten keine bekannt, gechipt, geimpft, negativ auf alle vorkommenden Mittelmeererkrankungen getestet
Behinderungen keine
Verträglich mit Hündinnen, Rüden, Katzen, Kindern wenn sie größer und verständig sind
 
Ansprechpartner Angela Behn
  angela.behn@adoptiere.eu
  0157-52026237

8. November 2017

Mizzy Kurzbeschreibung

Noch etwas schüchternes Hundemädchen, das langsam, aber sicher Zutrauen in die Menschen entwickelt. Mizzy ist ohne Einschränkungen artgenossen- und katzenverträglich, mittlerweile geradezu streichelbegeistert und auf einem guten Weg, sich zu einer fröhlichen, lebenslustigen Hündin zu entwickeln.


Vorgeschichte

Mizzy wurde, zusammen mit ihrer Mutter, wahrscheinlich ausgesetzt, in den Abruzzen gefunden. Die beiden Hündinnen wurden eingefangen und in die Obhut von Tierschützern verbracht. Dort wartet Mizzy jetzt darauf, ihre Familie und ein eigenes Zuhause zu finden.



Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

In kleinen Schritten kultiviert Mizzy Selbst- und Fremdvertrauen. Mittlerweile hat Mizzy erkannt, dass Hände zum Streicheln taugen und der daranhängende Mensch sich in den meisten Fällen als insgesamt vertrauenswürdig erweist. Und das Tempo, in dem sie sich auf freundliche Zweibeiner einlässt, nimmt stetig Fahrt auf.
Mizzy versteht sich ebenso gut mit ihresgleichen wie mit Vertretern der Samtpfotenfraktion.

Das kleine Fräulein Hund hat bereits gelernt, an der Leine zu gehen und ihre Freude daran entdeckt, so die Welt jenseits der Tierheimzäune zu erkunden. Davon abgesehen dürfte Mizzy aber wohl keine Ahnung haben vom 'Knigge für den versierten Familienhund'. Da die pfiffige Hundedame aber vermutlich hütehundliche Wurzeln hat, ist ihr die Kooperation in die Wiege gelegt worden. Damit sollte sie keine Probleme bei der Erlernung der häuslichen Regularien haben, wenn sie ihre Menschen geduldig anleiten.

Mizzy Mizzy


Gesundheit

Mizzy wurde negativ auf alle vorkommenden Mittelmeerkrankheiten getestet. Sonstige augenscheinliche Erkrankungen sind nicht bekannt. Das Strubbelchen mit den kessen Ohren ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Wir suchen Menschen für Mizzy, die sie mit Geduld und Ruhe in ihrem neuen Leben ankommen lassen und ihr dabei einen haltgebenden Rahmen bieten. Konsequenz schafft Sicherheit, denn so wird für Mizzy das Gegenüber immer einschätzbar. Überschaubare und ritualisierte Tagesabläufe können dabei ebenso unterstützend sein, wie ein in Menschendingen versierter Hundekumpan, an dem sich das Hundefräulein orientieren kann. In jedem Fall sollte Mizzy aber immer ausreichend Gelegenheit erhalten, hundliche Sozialkontakte zu pflegen.

Mizzy ist in einem städtisch-trubeligen, verkehrsreichen Lebensumfeld nur schwer vorstellbar. Die zukünftigen Abenteuer, auf die sich das Strubbelchen mit Lust und (hüte-)hundlichem Engagement sicher einzulassen vermag, wenn sie erst richtig angekommen ist, sind vielmehr in ländlichen Gefilden und der freien Natur anzusiedeln.

Mizzy Mizzy Mizzy Mizzy Mizzy

zurueck Adoptionsantrag stellen