Banner

Neve

Neve - Schmuserin mit Aufpass-Potential


Rasse Maremmano Abruzzese-Mix
Geboren April 2017
Größe ca. 60 - 65 cm Endmaß
Kastriert nein, zu jung
Krankheiten keine bekannt, gechipt, geimpft
Behinderungen keine
Verträglich mit Hündinnen, Rüden, Katzen, Kinder sollten größer und verständig sein
 
Ansprechpartner Stephanie Loose
  stephanie.loose@adoptiere.eu
  0172-2444834

3. November 2017

Neve Kurzbeschreibung

Etwas schüchterne Welpin, die aber mittlerweile recht schnell auftaut und dann Streicheleinheiten genießt. Neve sucht nun ihre Familie, die ihre Fähigkeiten fördern und ihre Eigenschaften akzeptieren.


Vorgeschichte

Neve und ihre 4 Geschwister sind die Welpen einer Streunerhündin, die mit ihrer Schwester im Randgebiet der Berge der Abruzzen lebt und dort ihre Welpen zur Welt brachte. Die Hündinnen wurden von einer Frau gefüttert und als die Welpen größer wurden, haben engagierte Tierschützer sie eingefangen und die erwachsenen Hündinnen sterilisieren lassen.
Von den Welpen konnten drei Mädels gerettet werden, 2 kleine Rüden haben eine Wildschwein-Attacke nicht überlebt.

Neve


Neve Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Neve ist mit ihrer Schwester Nuvola auf einer Pflegestelle, wo sie schnell erkannt hat, dass Menschen doch eigentlich ganz nett sind. Schon nach einer Woche war die erste Scheu überwunden und Neve fängt an, sich in der für sie neuen Welt zurecht zu finden. Menschen sind zum Anschmiegen, Kuscheln und Leckerlis erbitten da, ausserdem kann man prima ihre Schuhe in den Garten deportieren.

Stubenrein war die Kleine fast vom ersten Tag an. Wenn sie regelmäßig die Möglichkeit hat, in den Garten zu gehen, werden dort auch alle Geschäfte verrichtet. An der Leine zu gehen lernt das flauschige Hundekind derzeit, bisher ist in die Leine zu beissen aber noch wesentlich interessanter. Gerne hält sich Neve aber auch im großen Garten auf, um dort mit ihrer Schwester, den Hunde der Pflegestelle und den Nachbarshunden zu toben.

Neves Mutter ist eine Maremmano-Hündin, und auch wenn sie scheinbar nicht ganz so viel des edlen Herdenschutzhund-Geschlechts geerbt hat wie ihre Schwester, ist doch davon auszugehen, dass sie sich dahingehend noch entwickeln wird. Es ist damit zu rechnen, dass sich Neve über kurz oder lang auf ihre herdenschutzhundlichen Eigenschaften besinnt und die Bewachung ihrer Familie für selbstverständlich ansieht.
Die Kleine versteht sich bestens mit ihresgleichen und hat auch schon Bekanntschaften mit der Nachbarskatze gemacht - die allerdings eher Angst als Jagdtrieb ausgelöst hat.


Neve Gesundheit

Neve ist in einem guten altersgemäßen Allgemein- und Entwicklungszustand und augenscheinlich gesund. Für eine Testung auf Mittelmeerkrankheiten ist sie noch zu jung. Diese sollte erfolgen, wenn sie ihr erstes Lebensjahr vollendet hat.
Die Kastration Neves, wenn sie die hormonelle Reife erreicht hat, ist Adoptionsauflage.
Das Hundemädchen zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Wir suchen für Neve herdenschutzhund-erfahrene Menschen, die die kleine Dame liebevoll, aber konsequent in das Leben als Familienhund einführen. Die Verantwortlichkeiten in der Mensch-Hund-Gemeinschaft sollten ihr von Anfang an souverän vermittelt werden.

Neve liebt es, draussen zu sein. Sie ist diejenige im Rudel, die als erstes raus flitzt und als letzte wieder rein kommt, das Geschehen auf der Strasse beobachtet und vorbeigehende Spaziergänger und Nachbarn anbellt. Daher ist ein Haus mit großem, interessantem und sicher eingezäunten Grundstück, das Neve idealerweise nach Gutdünken nutzen kann, Adoptionsvoraussetzung.
Neve ist ein souveräner, in 'Menschendingen' erfahrener Hundekumpel im eigenen Haushalt willkommen. In jedem Fall aber sollte sie reichlich Gelegenheit zum sozialen Austausch mit Artgenossen bekommen, denn genauso gerne wie aufpassen möchte sie noch durch den Garten toben, raufen und mit Kumpels Löcher buddeln.

Der Besuch einer Welpenschule wird dringend empfohlen, idealerweise in einer Hundeschule, die Erfahrung mit der Erziehung von Herdenschutzhunden hat. Eine Rundumbetreuung im ersten Lebensjahr wird vorausgesetzt. Ebenso ein persönliches Kennenlernen auf ihrer Pflegestelle in der Nähe von Leipzig.

Neve Neve Neve
Neve Neve Neve

zurueck Adoptionsantrag stellen