Banner

Baldo

Baldo - ab nach Hause


Rasse Segugio Italiano-Mix
Geboren 2. April 2017
Größe ca. 55 - 60 cm Endmaß
Kastriert ja
Krankheiten keine bekannt, gechipt, geimpft
Behinderungen keine
Verträglich mit Hündinnen, Rüden, Katzen, Kindern
 
Ansprechpartner Stephanie Loose
  stephanie.loose@adoptiere.eu
  0172-2444834

30. Juli 2018

Baldo war an der Ostsee und hat einige Bilder mitgebracht.

Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo


25. Juni 2018

Bericht aus der Pflegestelle

Um es vorweg zu nehmen: Baldo ist ein Traumhund! Nicht nur, dass er ein Fell so weich wie Seide hat und man einfach gar nicht mehr aufhören kann, ihn zu streicheln (was ihm im Übrigen sehr gut gefällt und er deshalb stundenlang dabei stillhalten kann). Nein, Hundebub Baldo ist auch noch in jeder Hinsicht liebevoll, mit allem und jedem verträglich, ausgesprochen kindervernarrt, ein begeisterter Katzenabschlecker, immer verspielt und rundherum fröhlich. Dazu ist er intelligent, lernt ausgesprochen schnell, liebt es, wenn man sich mit ihm beschäftigt (besonders wenn man seinen Kopf dabei fordert) und kann sich vor Freude kaum halten, wenn er mit Auto fahren darf.

Grundsätzlich bringt er alle Anlagen mit, die ein Familienhund der Extraklasse haben sollte. An der einen oder anderen Stelle muss er zwar noch ein wenig üben, um es zur Meisterschaft zu bringen. Zum Beispiel ist seine Leinenführigkeit noch verbesserungswürdig, besonders wenn es um ihn herum so aufregend ist, dass er sich kaum halten kann vor Begeisterung. Aber er ist ja auch noch jung und hat noch eine Menge Zeit, von einem Rohdiamanten zu dem hochkarätigen Juwel zu werden, das in ihm steckt.

Allerdings erwartet Baldo auch Menschen, deren Anspruch an die Betreuung ihres Hundes weit über langweilige Spaziergänge auf immer denselben Pfaden hinaus geht. Und da sind wir bei der Kehrseite der Medaille, die Baldo trotz seiner wundervollen Eigenschaften nicht zu einem Hund für jedermann macht. Baldo möchte lernen, er möchte etwas erleben, er will Spaß, Spiel und Spannung und wenn er das nicht bekommt, wird ihm langweilig. Langeweile ist aber nichts, was er lange ertragen kann, also sucht er sich in solchen Fällen Beschäftigung. Und das Ergebnis solch unkontrollierter Aktivitäten ist meist eher nicht im Sinne seiner Menschen.
Wer also keine Freude an viel Interkation mit seinem Hund hat, wer nicht weiß, wie er seinen Fellfreund sowohl vom Körper, als auch vom Kopf her auslasten kann, wer lieber auf dem Sofa sitzt und kuschelt, statt sich mit seinem Pfotentier in der freien Natur herum zu treiben, der kann jetzt weiterblättern - für ihn ist Baldo nichts.

Deshalb ist auch langes Alleinsein ist noch nichts für den Jungspund. Das quittiert unser kleines Energiebündel mit Umbauaktionen des Grundstücks oder Neudekorierung des Hauses, frei nach dem Motto: Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Mit anderen Hunden schafft er nach vorheriger Auslastung im Moment 2-3 Stunden ohne menschliche Betreuung, bevor sein Aktionsdrang ihn dazu treibt, sich nach neuen Beschäftigungen umzusehen. Ohne Gesellschaft kann es auch schon mal sein, dass er die Nachbarschaft mit seinem verzweifelten Gesang unterhält. Baldos Stärke liegt nicht im Nichtstun. Sie liegt in seiner Intelligenz, seiner Neugier, seinem Unternehmungsgeist, seinem Lernwillen und vor allem auch in seiner Liebe zu allen Lebewesen.

Deshalb wünschen wir uns für Baldo einen Menschen, der sehr eng mit seinem Hund zusammen lebt, viel Zeit hat und sich gern intensiv mit ihm beschäftigt. Alternativ würde Baldo sich über eine Familie - gern auch mit kleineren Kindern - freuen, in der den ganzen Tag lang irgend etwas los ist und wo er immer mit dabei sein darf. Denn das macht ihn glücklich. Und wenn Baldo glücklich ist, scheint auch für seine Menschen den ganzen Tag die Sonne!

Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo


22. März 2018

Neue Bilder von Baldo

Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo


24. Januar 2018

Baldo Kurzbeschreibung

Junger, menschenlieber, grundsätzlich verträglicher Hundekerl mit 'Einstiegserfahrungen' als Familienhund, ebenso unternehmungslustig wie fürsorgebedürftig, sucht ein endgültiges Zuhause und eine Familie auf Lebenszeit.


Vorgeschichte

Baldo wurde als winziger Welpe, mutterseelenallein herumstreifend, von der Straße geborgen. Nach einem mehrwöchigen Aufenthalt in der Obhut italienischer Tierschützer durfte Baldo im Herbst 2017 auf eine deutsche Pflegestelle umziehen. Dort macht der schöne, junge Herr Hund jetzt erste Erfahrungen mit einem Leben 'en familie' und den damit verbundenen Regularien.

Baldo


Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Baldo ist ein, freundlichen Zweibeinern spontan zugetaner, zuwendundungsbegeisterter, junger Rüde, dessen größtes Vergnügen es gegenwärtig ist, an der Seite seiner Pflegemenschen die brandenburgischen Landschaften zu entdecken - insbesondere wenn sie von (Bade-)Gewässern gesäumt sind. Für Baldos jugendlichen Entdeckerdrang, seine bisweilen unbändige Lebenslust und Neugier, kann denn auch ein Spaziergang kaum lang genug sein.
Das (geordnete) Gehen an der Leine, wenn die äußeren Umstände dies erfordern, ist für ihn bislang noch ein echter Freudenkiller, dessen Einschränkungen er sich nur widerstrebend anpassen mag. Dann zeigt sich der, ansonsten mit seinesgleichen gut verträgliche Jungspund auch Artgenossen gegenüber ungnädig und tut seinen Unmut, ob der mißlichen Weltlage, lautstark kund. Kann Baldo ohne Leine seiner Lebenslust frönen, ist von Abneigungen oder gar Feindseligkeiten anderen Hunden gegenüber nicht die Rede.
Der freundliche Hundekerl ist ein großer Kinderfreund. Auch mit Katzen hat er keine Probleme und lebt friedlich mit ihnen zusammen.

Baldo ist im Freilauf gut abrufbar. Ansonsten beherrscht der junge Herr Hund bereits einige Grundkommandos, ist stubenrein und weiß sich im Hause zu benehmen. Nur allein bleiben zu müssen, ist für Baldo derzeit noch eine kaum auszuhaltende Situation, die ihn mit Verlustängsten und Panik erfüllt. Aber ein Hundekind, das Baldo trotz seines Aussehens immer noch ist, sollte ohnehin noch nicht regelhaft allein bleiben müssen.
Der junge Hundemann entstammt zum Teil einem alten Jagdhundgeschlecht. Dementsprechende Talente und Ambitionen sind ihm also in die Wiege gelegt. Inwieweit sie später zutage treten, können wir an dieser Stelle nicht sagen.

Baldo Baldo Baldo


Baldo Gesundheit

Baldo ist für eine Testung auf Mittelmeerkrankheiten noch zu jung. Wenn er sein erstes Lebebnsjahr vollendet hat, sollte eine solche aber erfolgen. Ansonsten ist er augenscheinlich bei guter Gesundheit, altersgemäß entwickelt und in ausgezeichneter, körperlicher Verfassung.
Der Herr Hund ist bereits kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Baldo braucht ein Zuhause, welches seinem Bedürfnis nach enger, Sicherheit vermittelnder Bindung an seine Menschen gerecht wird. Eine gute Portion Konsequenz und ein verlässlicher, Halt gebender Rahmen verhindern, dass sein jugendlich-pubertärer Überschwang 'ins Kraut schießt'. Er sucht aktive Menschen, die gerne gemeinsam mit ihm durch die freie Natur streifen. Idealerweise bekommt er eine hundliche Aufgabe, die ihn körperlich wie geistig fordert und fördert.

Ein freundlicher Artgenosse wäre Baldo in seinem Zuhause sicher willkommen. In jedem Fall aber sollte er reichlich Gelegenheit dazu bekommen, sich mit seinesgleichen über hundliche Wichtigkeiten auszutauschen.
Bis Baldo mindestens ein Jahr alt ist, ist eine rund-um-die-Uhr-Betreuung zu gewährleisten.


Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo Baldo

zurueck Adoptionsantrag stellen