Banner

Balù und Baghera

Balù und Baghera - Lebenshoffnung im Doppelpack


Rasse Maremmano Abruzzese (vermutlich reinrassig)
Geboren ca. März 2018
Größe ca. 55 - 65 cm Endmaß
Kastriert nein
Krankheiten Räude
Behinderungen keine
Verträglich mit Hündinnen, Rüden, Katzen, Kindern
 
Ansprechpartner Angela Behn
  angela.behn@adoptiere.eu
  0157-52026237

5. Juni 2018

Balù und Baghera Kurzbeschreibung

Noch winzige Maremmanobuben, zum qualvollen Sterben ausgesetzt und dank tierschützerischen Eingreifens im allerletzten Moment ins Leben zurückgeholt, die neben medizinischer Hilfe zuallererst finanzieller 'Rückkehrhilfen ins Leben' benötigen, damit sie irgendwann als stolze und prachtvolle Menschenpartner zum Glück ihrer Familie beitragen können.


Vorgeschichte

Balù und Baghera wurden am Pfingstsonntag von der Mitarbeiterin einer italienischen Tierschutzorganisation, offensichtlich zum Sterben ausgesetzt, gefunden. Die beiden Winzlinge waren bis auf's Skelett abgemagert, völlig dehydriert, räudebedingt nahezu haarlos und am ganzen Körper mit teils schorfigen Wunden übersät, die sie sich im verzweifelten Kampf mit dem infernalischen Juckreiz selbst beigebracht hatten. Ihre Vitalfunktionen hätten ohne sofortige medizinische Hilfe, nur noch wenige Stunden standhalten können. Einer der Welpen hatte zudem solche Mengen an ausgelecktem Fell aufgenommen, dass es ihm nicht mehr möglich war, auf natürlichem Wege Kot abzusetzen.
Nachdem es einige Tage lang fraglich war, ob die beiden es schaffen, zu überleben, macht es jetzt aber dringend Sinn, sich um die Absicherung einer lebenswerten und hundewürdigen Zukunft für Balù und Baghera zu kümmern.

Balù und Baghera


Balù und Baghera Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Welche charakterlichen Wesenszüge Balù und Baghera mitbringen, wieviel herdenschutzhundlichen Anspruch sie entwickeln werden und wie sich ihr Werdegang zum hundlichen Familienmitglied einmal gestalten wird, das sind Fragen für frühestens übermorgen.
Wenn die beiden Zwerge es - mit Ihrer Unterstützung - schaffen, ihre Welpenpfoten auf den 'sicheren Boden' eines zukünftig verantwortungsvoll menschenbegleiteten Lebensweges zu stellen, sind die ersten Schritte in die richtige Richtung getan. Alles Weitere - ein ihrer hundlichen Profession gemäßes Zuhause für die beiden Noch-Zwerge zu finden - ist derzeit noch ferne Zukunftsmusik, über deren Melodie es sich aber durchaus zu sinnieren lohnt.


Balù und Baghera Gesundheit

Balù und Baghera sind derzeit noch am ganzen Körper von der Räude, die durch Milben verursacht wird, gezeichnet. Trotz der unverzüglich eingeleiteten Behandlung wird es langfristiger medizinischer Maßnahmen bedürfen, bis die beiden Maremmanozwerge sich wieder im rasseeigenen, schneeweißen Prachtpelz präsentieren können. Des Weiteren gilt es, mit ausreichender und geeigneter Aufbaunahrung einen altersgemäßen körperlichen Entwicklungszustand bei beiden zu erreichen und eventuelle Entwicklungsdefizite binnen eines angemessenen Zeitrahmens auszugleichen. Dafür werden Balù und Baghera noch längere Zeit einer (kosten-)intensiven medizinischen und pflegerischen Betreuung bedürfen.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Als Abkömmlinge eines ebenso alten, wie edlen Herdenschutzhundgeschlechts werden Balù und Baghera zu willens- und charakterstarken Hunden heranwachsen, die bereit sind, gegebenenfalls unter Einsatz des eigenen Lebens für das Wohl ihrer Familie einzutreten. Dieser herdenschutzhundlichen Lebensauffassung gilt es, gerecht zu werden. Dafür muss es klare Strukturen und innerfamiliäre Verantwortlichkeiten geben.

Das Vorhandensein eines, idealerweise nach hundlichem Gutdünken zu nutzenden, großen Gartens ist unabdingbare Adoptionsvoraussetzung.
Aber bevor Balù und Baghera soweit sind, sich in 'ersatzelterliche', menschliche Obhut zu begeben, wäre den beiden zukünftigen Glücksbären mit spendablen Patenonkeln und -tanten schon ein riesiges Stück weitergeholfen.


Balù und Baghera Balù und Baghera Balù und Baghera

zurueck Adoptionsantrag stellen Patenschaftsantrag stellen

Spenden Sie jetzt für Balù und Baghera!