Banner

Jenny

Jenny - ein großartiges, kleines Mädchen


Rasse Mix
Geboren Februar 2018
Größe ca. 55 - 65 cm Endmaß
Kastriert nein
Krankheiten keine bekannt, gechipt, geimpft
Behinderungen keine
Verträglich mit Hündinnen, Rüden, Kindern
 
Ansprechpartner Andrea Reppel
  andrea.reppel@adoptiere.eu
  0172-9989472

6. Juni 2018

Jenny Kurzbeschreibung

Junges Findelzwergenmädchen, das einmal zu einer großen, verantwortungsbewußten Hündin heranreifen wird, welpentypisch verspielt und gesellig, menschenverliebt und zuwendungsbegeistert, sucht liebevoll-konsequente Menschen, die sie in die Freuden und Herausforderungen eines hundlichen Familienmitgliedes einführen.


Vorgeschichte

Jenny und ihre ursprünglich sechs Geschwister - allesamt an Parvovirose erkrankt - wurden aus einer Flußniederung geborgen, wo sie vermutlich von verantwortungslosen Menschen zum Sterben ausgesetzt worden waren.
Nachdem eine Frau, die auf das Drama aufmerksam geworden war, vergeblich Hilfe bei einem ortsansässigen Tierarzt gesucht hatte, informierte sie Tierschützer, die in der Nähe ein kleines Rifugio führen. Deren unverzügliche Hilfe kam für einen der Welpen zu spät; ein zweiter verstarb kurze Zeit später in der Tierklinik. Die geretteten fünf Welpen sind über den Berg und einer der Zwerge hat bereits in Italien ein Zuhause gefunden.
Jenny wartet noch auf ihre Menschen.

Jenny Jenny


Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Jenny ist ein, von den schrecklichen Ereignissen der Vergangenheit zum Glück gänzlich unbeeinträchtigtes Welpenmädchen, dessen Spielvergnügen, Lebensfreude, Zuwendungsbegeisterung und Bezauberungskraft für drei reichen könnte. Anfangs zeigt sie sich kurzzeitig etwas schüchtern, hat aber schon bald keinerlei Berührungsängste mehr. Dann weiß das Hundemädchen küßchengestützt und mit unwiderstehlichem Welpencharme wohl jeden für sich einzunehmen, der ihr vor die dicken Hundekinderpfoten gerät.

Wenn sich Jenny ihrer Pfotengröße angepasst haben wird, dürfte aus dem niedlichen Hundekind eine große, charakterstarke Hündin geworden sein, der das Wohl ihrer Lieben über alles geht und die notfalls bereit ist, mit Leib und Leben dafür einzustehen.
Von familienhundlichen Tugenden hat die Hundezwergin noch keine Ahnung. Mit liebevoller Anleitung wird sie sich aber problemlos in die Regularien einarbeiten. Mit welpentypischen 'Umgestaltungsambitionen' sollten Jennys zukünftige Menschen rechnen.
Mit Artgenossen ist Jenny uneingeschränkt verträglich und auch mit Katzen sollte sie in seinem Alter noch problemlos zu vergesellschaften sein.

Jenny Jenny Jenny Jenny


Jenny Gesundheit

Jenny ist für eine Testung auf Mittelmeerkrankheiten noch zu jung. Wenn sie ihr erstes Lebensjahr vollendet hat, sollte der Test, ebenso wie eine Kastration, aber erfolgen.
Nachdem Jenny dem nahezu sicheren Tod im letzten Moment 'von der Schippe gesprungen' ist, erfreut sie sich jetzt augenscheinlich guter Gesundheit und ist in einem guten und altersgemäßen Allgemeinzustand.
Die Zaubermaus zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Wir suchen Menschen für Jenny, die ihr auf ihrem Lebensweg liebevoll-konsequente Anleitung und einen klar strukturierten Rahmen bieten. Die Verantwortlichkeiten innerhalb der Familie sollten ihr von Anfang an plausibel und nachvollziehbar erklärt werden, um zu verhindern, dass die (noch) kleine Dame sich irgendwann in die Beschützerrolle gedrängt sieht.
Vermutlich entwickelt Jenny eine tendenziell territoriale Weltanschauung. Daher sollte ihr ein, idealerweise nach eigenem Gutdünken zu nutzender Garten am Haus zur Verfügung stehen.

Unabhängig von der zukünftigen 'Artenkonstellation' ihrer Familie, sollte Jenny genügend Gelegenheit zur Pflege hundlicher Sozialkontakte und zum innerartlichen, voneinander Lernen erhalten.
Wenigstens bis zum Erreichen ihres ersten Lebensjahres ist eine grundsätzliche Rund-um-die-Uhr-Betreuung Jennys sicherzustellen.


Jenny Jenny Jenny Jenny

zurueck Adoptionsantrag stellen