Banner

Mats und Emma

Mats und Emma - kleine Weltentdecker auf leisen Pfoten


Rasse Europäisch Kurzhaar
Geboren 23. April 2017
Farbe Grautiter (Emma), schwarz (Mats)
Kastriert nein
Krankheiten keine bekannt, geimpft
Behinderungen keine
Verträglich mit Katzen, Katern, Hunden, Kindern
 
Ansprechpartner Barbara Meier
  barbara.meier@adoptiere.eu
  0173-1752837, ab 18 Uhr


2. August 2017

Kurzbeschreibung

Pumperlg'sunde, quietschvergnügte und jeder Facette des 'Abenteuers Leben' aufgeschlossene Katzengeschwister, stets freundliche Genießer im Umgang mit Zwei- und Vierbeinern, suchen gemeinsam eine heimatliche Wunderwelt zum Entdecken und Erobern und die liebevolle Obhut zweibeiniger Dosenöffner und Kuschelopfer.

Mats und Emma Mats und Emma


Vorgeschichte

Mats und Emma kamen auf einem norddeutschen Bauernhof zur Welt und wenn es nach dessen Besitzer gegangen wäre, hätten sie sie, kaum geboren, auf grausame Weise wieder verlassen. Die beiden, unerwünschten Würmer zu töten, konnte dem Bauern, mittels eines nicht ganz geringen 'Schwanzgeldes' ausgeredet werden. Mats und Emma leben nun in der vielbeinigen Großfamilie einer Tierschützerin und machen dort, die sich bietende Welt unsicher.

Mats und Emma Mats und Emma
Mats Mats und Emma


Charakter und Eigenschaften

Mats und Emma kosten das Leben aus, was das Zeug hält. Sie verstehen es, zwei- und vierbeinige 'Ressourcen' in allerbezauberndster Art und Weise in ihre Abenteuer, Entdeckungstouren, Erkundungen der Materie und Studien am lebenden Objekt miteinzubeziehen. Die Geschwister sind dabei eindeutig 'nicht zur Wohnungskatze geboren'. Zur Entfaltung der ihnen eigenen Lebenslust und -freude braucht es ein Umfeld, in dem sie ihrer Neugier, ihrem Mut und ihrer Abenteuerlust freien Lauf lassen können.

Mats und Emma 'teilen' ihr derzeitiges Zuhause und ihren Menschen mit sieben Hunden und vier ausgewachsenen Katzen und verstehen sich mit allen Mitbewohnern gleichermaßen gut. Unter anderem taugen Hunde als Kletterbaum, Kuschelkissen, Jagdbeute und Opfer für sonstigen Schabernack. Und im Umgang mit den großen Stubentigern lässt es sich vortrefflich austesten, wie weit man als Katzenkind gehen darf, bis die Erwachsenen ungnädig werden.
Mats erweist sich dabei als allzeit fröhlich-verspielter Clown und Herzensbrecher. Er ist ebenso frech wie mutig und verwegen, wickelt sein Gegenüber erst um die Pfote, um sich ihm dann mit gnadenloser Spontaneität an den Hals zu werfen. Das Katerchen ist mindestens so verkuschelt wie abenteuerlustig und versteht sich bestens darauf, seine Bedürfnisse so zu leben, dass man aus dem Lachen darüber kaum herauskommt.
Emma ist die 'feinsinnigere', vorsichtigere, bedachtsamere der beiden. Als echte Katzenprinzessin weiß sie um das Privileg, ihre Gunst nach eigenem Gutdünken zu verschenken. Sie prüft die Angebote des Lebens und seiner Geschöpfe. Im Ergebnis agiert sie deutlich zielstrebiger als ihr Bruderherz. Ihre, von einem volltönenden Schnurrkonzert begleiteten Schmuseorgien, in deren Genuß auserwählte Zweibeiner kommen, sind denn auch einer Katzenprinzessin mehr als würdig.

Emma Mats


Gesundheit

Die beiden Katzenkinder sind rundherum gesund und in bester Verfassung. Für eine Kastration sind sie noch zu jung, bei Adoption wird sie allerdings zur Auflage gemacht. Mats und Emma ziehen gechipt und geimpft in ihr neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Mats und Emma sind einander sehr zugetan und sollten ihr zukünftiges Leben auch weiterhin miteinander verbringen dürfen. Neben dem obligatorischen Freigang sollte ihr künftiges Lebensumfeld reichlich Gelegenheit bieten, den 'katzlichen' Horizont zu erweitern, sich in der Welt umzutun und vielfältigste Erfahrungen zu machen.

Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma Mats und Emma


zurueck Adoptionsantrag stellen