"Pitbull" Odin auf offener Straße konfisziert: Ein aktueller Fall

18. Mai 2007
Erklärung der Eigentümerin Frau Wienand:

Am Dienstag, dem 6.2.2007 gegen 8.45 Uhr setzte ich mich auf die Bank im Zuiderpark, um da meine drei Hunde zu bürsten und eine Zigarette zu rauchen, damit mein ältester Hund von zwölf Jahren sich eben ausruhen konnte. Plötzlich fuhr auf dem Fußweg ein Polizeiwagen ohne Licht oder Sirene, ein Polizist mit Name E.J. van de Vlekkert stieg aus und fragte mich, ob die Hunde schön spielten. Was ich natürlich bejahte. Plötzlich veränderte sich sein Tonfall und er schnauzte mich an: Was ist das für ein Hund?
Total überrumpelt antwortete ich: Ein Amerikanischer Bulli, den ich von meinen Kindern bekommen habe. Herrn Van de Vlekkert zufolge war mein sieben Monate alter Hund ein Pitbull der unter die RAD fällt. Dann kamen noch drei Polizeibusse und mit viel Machtgehabe wurde mir mein Hund abgenommen.
Völlig durcheinander habe ich meinen Schwiegersohn P.P.W. Kuiper angerufen und gesagt, daß man mir mein dickes Baby wegnehmen wollte. Als Patrick ankam, wurde er von vier Polizisten festgehalten und ohne Grund gesagt, daß er ruhig bleiben sollte. Danach wurde Odin gegen seinen Willen und trotz seiner Gegenwehr zum Bus geschleppt, woraufhin ein Polizist fragte, ob mein dicker Babyhund einen Maulkorb tragen müßte. Woraufhin ich ganz entsetzt antwortete: Natürlich nicht, er ist noch ein Baby.

Odin2

Nachdem ich mich furchtbar ausgeheult hatte an der Schulter meines Schwiegersohns, bin ich mit meinen beiden Hunden völlig durcheinander nach Hause gegangen, wo meine Tochter mir entgegenkam. Direkt danach bin ich mit meinem Schwiegersohn und dem Stammbaum des Hundes zur Polizei gegangen, um ein Protokoll aufnehmen zu lassen. Dort bekamen wir zu hören, der Stammbaum sei gefälscht. Bezüglich meiner weiteren Aussage verweise ich auf das Protokoll.


Einladung der Betroffenen zur Verhandlung:

Hallo, liebe Menschen,
zuerst unser Dank, daß Ihr so mit uns mit leidet für Odin. Durch diesen Brief lassen wir Euch wissen, daß die Verhandlung für Odin

am Donnerstag, den 31.5. um 13:30 Uhr sein wird.

Gerne wollen wir Euch einladen, dabei zu sein und Ihr solltet so viele Menschen wie möglich mitnehmen, denn wir wollen dies nicht unbemerkt vorbeigehen lassen! Nur dürft ihr keine Hunde mitnehmen, das ist nicht gestattet. Der Dresscode ist schwarz, um ein Statement rüberzubringen, daß es einfach Mörder sind.

Gerne sehen wir Euch um 12:30 (versammeln) am Wilhelminaplein in Rotterdam.
Metrostation: Wilhelminaplein

Bis dann, Grüße
Janny, Mona en Patrick
Tapuitstraat 86 a
Rotterdamm

Odin1