Banner

27. Februar 2008

Peggy

Peggys Vorgeschichte



Peggy
Peggys Start in ein neues Leben war nicht gleich von Erfolg gekrönt.
In ihrer ersten Familie ging sie trotz bester äußerer Bedingungen völlig unter, weil niemand ihre verschüchterte Seele richtig verstand.
Als wir sie dort wieder weg holten, war sie nur noch Haut und Knochen und ein völliges Nervenbündel.
Aber sie hatte sehr viel Glück und fand in der Nähe von Magdeburg ein einfühlsames Frauchen mit einem riesigen Grundstück mitten in der Wildnis. Peggy

Dort lebt sie nun zusammen mit einigen anderen Hunden und ihren Menschen und ist rundherum glücklich.
Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass sich bei ihr im Laufe der Zeit eine schwere Hüftgelenksdysplasie heraus gestellt hat, der mit einer Operation und Goldimplantaten begegnet werden musste. Aber auch das hält Paula - wie sie heute heißt - nicht davon ab, sich rundherum wohl in ihrem Rudel zu fühlen.

Vermittelt im Januar/Mai 2006




Peggy Peggy



Bericht vom 27. Februar 2008

Hallo Barbara,

ich habe gerade ein paar Photos von Paula vom Sommer 2007 gefunden.
Jetzt ist sie schon 1 Jahre bei uns und voll integriert - sie hat hier "das Sagen" bei den Rüden.
Mit unserem "Neuen" (Berry) verträgt sie sich wunderbar und wir möchten sie nicht mehr missen, sie ist ein echter Schatz!

Ich hoffe, bei euch läuft alles gut.
Liebe Grüße
Heide


zurueck