Banner

Ria

Ria ist tot
Nur wenige wird das interessieren
nur wenige kannten sie
fast keiner hat sie beachtet
Kleine Ria



Im Canile war Ria schon seit 1992/93, also fast ihr ganzes Leben lang. Sie war eine sehr bescheidene, sanfte Hündin, immer lieb, immer unauffällig, hat sich nie in den Vordergrund gedrängt, nie auf sich aufmerksam gemacht. Nie hat sich jemand gefunden, der ihr eine Chance geben wollte. Und dabei hatte sie soviel Liebe zu geben!



Einmal hat sie trotzdem jemand bemerkt: ein Jäger, der außen am Zaun des Canile vorbei ging. Er hat sie mit einer Schrotladung bedacht warum man auf einen wehrlosen Hund hinter Gittern schießen muss, wird kein normaler Mensch jemals begreifen können. Vielleicht einfach nur aus Lust, Leid zu sehen. Ria hat es tapfer ertragen und obwohl nur ein Teil der Schrotkugeln heraus operiert werden konnte, ist sie mit ihren 'Trophäen' sehr alt geworden.

Ein klitzekleines Glück kannte Ria aber: Charlotte. Die Hündin gehörte zu Lottis 'heimlichen Lieben' im Tierheim und bekam diese Liebe von ihr auch zu spüren. Eine winzige Entschädigung für ein verlorenes Leben hinter Gittern.





Ria starb am 22. Februar 2008 so leise wie sie gelebt hatte.


zurueck