Banner

Alfred

Alfred - dann such' ich mein Glück in der Ferne


Rasse Segugio Italiano-Mix
Geboren ca. Mai 2016
Größe ca. 45 cm Endmaß
Kastriert nein
Krankheiten keine bekannt, gechipt, geimpft
Behinderungen keine
Verträglich mit Hündinnen, Rüden, Kindern
 

5. Dezember 2016

Alfred Kurzbeschreibung

Quirliger und knuffiger Hundejungspund, aufgeweckt und allzeit freundlich, fröhlich, verträglich und menschenbegeistert sucht liebevolles und gern 'bewegtes' Zuhause für weiterführende, vielversprechende Schritte ins Leben.


Vorgeschichte

Alfred und sein Bruder Arthur wurden als winzige Welpen, mutterlos und vermutlich ausgesetzt, von Tierschützern auf einem Feld gefunden. Die Tierschützer nahmen die beiden Hundekinder auf, pflegten, päppelten und umsorgten sie.
Nun warten beide in einem kleinen norditalienischen Tierheim darauf, in eigene Familien umziehen zu dürfen.


Alfred Alfred Alfred


Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Alfred ist ein fröhlicher, altersgemäß entwickelter junger Hund, dem dank des rechtzeitigen Eingreifens der Tierschützer keine Folgen seines traumatischen Lebensanfangs mehr anzumerken sind. Er ist ein agiler und zudem ausgesprochen hübscher Wirbelwind, der mit kindlicher Neugier, einer gehörigen Portion Gewitztheit und nicht minder viel hundlichem Charme von der Welt erobert, was sich erobern lässt.
Der kleine, anhängliche Mann ist ein pfiffiges Kerlchen und er versteht in 'Nullkommanix', worum es im Leben gehen sollte: um Spiel, Spaß, Zuwendung, seelisches und leibliches Wohl. Letzteres 'dokumentiert' sich in bemerkenswerter Verfressenheit Alfreds. Um an exklusive Leckerbissen zu gelangen, ist für ihn Schnelligkeit das Mittel der Wahl. Und Alfred ist als waschechter Vertreter einer alten Laufhundrasse sehr schnell.

Mit seinesgleichen versteht der kleine Mann mit den Segelohren sich ausnahmslos gut. Auch mit Katzen sollte Alfred in seinem Alter noch problemlos zu vergesellschaften sein.
Sämtliche familienhundliche Tugenden muss der Hundebub erst noch lernen. Als Meister der Zusammenarbeit wird ihm das aber nicht schwerfallen.


Alfred Alfred


Gesundheit

Alfred ist für Testungen auf Mittelmeerkrankheiten noch zu jung. Ab einem Alter von etwa einem Jahr sollten diese aber vorsorglich erfolgen.
Sonstige Erkrankungen sind nicht bekannt.
Der Bub zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Alfred braucht ein (hunde-)kindgerechtes Zuhause. Er benötigt liebevolle, aber auch richtungsweisende 'Ersatzeltern', die es weder an Zuwendung und familärer Wärme fehlen lassen noch an Toleranz und Anregung. Alfred 'testet' das Leben, seine Optionen und Offerten altersgemäß noch aus. Er probiert unter Umständen, wie Teppiche schmecken und ob Stühle nicht auch auf drei Beinen stehen.
Dessen sollten sich Alfreds zukünftige Menschen nicht nur bewusst sein. Sie sollten auch Spaß daran haben, die Entwicklung eines Hundekindes zu einem souveränen und sozial kompetenten Menschenpartner zu begleiten und zu fördern.

Bis zu einem Alter von mindestens einem Jahr sollte Alfred nicht regelmäßig über längere Zeit allein bleiben müssen.
Alfred ist 'von Hause aus' ein Jagdhund, dessen kooperative Talente und hervorragenden Sinne es ebenso zu fordern und zu fördern gilt wie seine körperlichen Kräfte. Auch wenn Alfred gemütliche Schmusestunden mit seinen Menschen auf dem häuslichen Sofa durchaus zu schätzen wissen wird, so sollte sich doch ein wesentlicher Teil seines Lebens aktiv, vorzugsweise in der freien Natur und in Kooperation mit seinen Menschen oder anderen Hunden abspielen.


Alfred Alfred Alfred Alfred Alfred Alfred

Alfred hat sich aufgemacht, Wedemark zu erkunden. Dort macht er ab sofort mit seiner eigenen Familie Feld und Flur unsicher.

Vermittelt im Juni 2017

zurueck