Banner

Sigfrido

Sigfrido - 'Euer Liebenswürden'


Rasse Segudio Italiano a pelo forte
Geboren 24. Dezember 2014
Größe ca. 60 cm
Kastriert nein
Krankheiten gechipt, geimpft, positiv auf Leishmaniose und Ehrlichiose getestet
Behinderungen keine
Verträglich mit Hündinnen, Rüden
 
Ansprechpartner Stephanie Loose
  stephanie.loose@adoptiere.eu
  0172-2444834

10. April 2018

Sigfrido Kurzbeschreibung

Menschenlieber, anhänglicher und verträglicher, aktiver, junger Hundemann sucht familiäre Lebensstellung bei liebevoll-konsequenten Menschen.


Vorgeschichte

Sigfrido wurde, vermutlich weil er zum Jagen nicht taugte, ausgesetzt. Eine Tierschützerin rettete den Strubbelbuben von der Straße. Jetzt wartet er auf einer deutschen Pflegestelle auf seine Entdeckung als Familienhund.


Sigfrido Charakter, Eigenschaften und Ausbildungsstand

Sigfridos Menschenliebe ist ungebrochen. Jederzeit offen für Zuwendung und gemeinsames Tun, begegnet er freundlichen Zweibeinern mit spontanem Vertrauen, Bindungsbereitschaft und großer Anhänglichkeit. Dabei zeigt er sich stets fröhlich, guter Laune und zu hundlichen Clownereien aufgelegt. Einzig, wenn es um Futter geht, hört für Sigfrido der Spaß auf.
Lange Spaziergänge zählen zu den liebsten Gemeinschaftsaktivitäten von Sigfrido und er entwickelt dabei segugiotypischen Jagdtrieb, der ihn Länge und Stabilität seiner (Schlepp-)Leine bisweilen 'mit voller Kraft voraus' austesten lässt. Bei entsprechender Bindung zu seinen Menschen sollte er später aber auch ohne Leine laufen können. Bis dahin wird es allerdings noch reichlichen Kooperationstrainings bedürfen. Sigfrido gelingt die 'Feinabstimmung' in der Zusammenarbeit mit seinen Menschen immer besser. Er beherrscht bereits diverse Grundkommandos.

Mit seinesgleichen, egal ob Rüde oder Hündin, versteht sich der Herr Hund ausnahmslos gut. Allerdings sind seine Umgangsformen - auch der hundlichen Damenwelt gegenüber - bisweilen etwas ruppig. An Vertretern der Samtpfotenfraktion zeigt sich Sigfrido sehr interessiert. Einer Begegnung auf 'Tuchfühlung' haben diese sich bislang aber immer entzogen.
Auch wenn Sigfrido von seinem Jagdherrn vermutlich ausgemustert wurde, so verfügt er doch abstammungshalber über einiges an jagdhundlichen Interessen und Ambitionen, die es auszulasten gilt.

In ein familienhundliches Leben fügt sich Sigfrido bei einer klaren und plausiblen Vermittlung der Spielregeln gut ein. Mit liebevoller und konsequenter Anleitung durch seiner Menschen wird der Struwwelbub alles lernen, was er für seine zukünftige Profession braucht. Auf seiner Pflegestelle lebt Sigfrido mit zwei Segugia zusammen. An diesen weiß er sich 'eingewöhnungshalber' gut zu orientieren. Ansonsten zeigt er sich als lebensfroh-selbstbewußter Hundemann im Hause.


Sigfrido Gesundheit

Sigfrido wurde postiv auf Leishmaniose und Ehrlichiose getestet. Die Ehrlichiose-Behandlung ist mittlerweile abgeschlossen. Sonstige, augenscheinliche Erkrankungen sind nicht bekannt.
Der liebenswerte Rüde zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.


Anforderungen an ein neues Zuhause

Liebe, Wertschätzung, aber auch Konsequenz sind die Grundvoraussetzungen, welche Sigfrido in seinem neuen Zuhause zuteil werden müssen. Dabei dürfen Aktivitäten in der freien Natur nicht zu kurz kommen. Den Düften nachzuspüren, mit dem Wind um die Wette zu rennen, die Nase am Boden mit wehenden Schlappohren, so sieht Glück für Sigfrido aus. Und wenn er dieses Glück in Begeitung, nahe bei seinem Menschen erleben darf, ist es gleich dreimal soviel wert und garantiert ansteckend.

Hat der Herr Struwwelhund zudem noch Gelegenheit, sich ausreichend mit Artgenossen auszutauschen, so sollte dem artübergreifenden Familienglück nichts im Wege stehen. Könnte Sigfrido sein zukünftiges Zuhause mit einem fröhlich aufgeschlossenen Hundemädchen teilen, gingen wohl alle seine Träume in Erfüllung.

Sigfrido Sigfrido Sigfrido Sigfrido Sigfrido

zurueck Adoptionsantrag stellen