Intro News

Es gibt eine Reihe von Menschen, die uns aktiv unterstützen und ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre. Ein riesengroßes Danke an euch alle! Vorstellen können wir leider nur diejenigen, die als offizielle Kontaktpersonen für den Verein tätig sind - alles andere würde den Rahmen sprengen.

Barbara Meier       1. Vorsitzende

Barbara Meier

Tiere haben schon immer mein Leben ausgemacht. Die Suche nach einem Spinone im Internet führte mich vor einigen Jahren zum italienischen Tierschutz. Ich war zutiefst geschockt über diese für mich neuen Dimensionen an Grausamkeit und Leid unter den südländischen Tieren. Meine innerste Überzeugung ist es, dass alle Lebewesen auf der Erde gleichwertig sind und dass der Mensch nicht das Recht hat, Tiere aus welchem Grund auch immer zu quälen und für seinen Zweck leiden zu lassen. Eben dieses Leiden sehen und dann wieder wegblicken konnte ich nicht und schon fand ich mich im aktiven Auslands-Tierschutz wieder.
Heute gehören zu meinem Haushalt 3 Hunde, 6 Katzen und 4 Pferde, dazu wechselnde Pflegehunde. Freizeit ist selten, Schlaf oft Mangelware, Urlaub bedeutet Transporte fahren. Aber mein Leben wird bereichert von Menschen mit einem großen Herzen und von einer laufend wachsenden Zahl strahlender Tieraugen.

Kontakt:

mail: barbara.meier@adoptiere.eu
mobil: +49(0)173-1752837, ab 19 Uhr

Verantwortlicher Bereich:

  • Vereinsorganisation
  • Ansprechpartner für alle betreuten Projekte
  • Redaktion Internetpräsenz


Stephanie Loose       2. Vorsitzende

Stephanie Loose

Ich bin auf einer Tour durch die Abruzzen 2002 im Canile gelandet und habe dort direkt vor Ort mitgeholfen. Seitdem bin ich dem Virus "Tierschutz" verfallen und kann nicht mehr ohne. Ohne Hund sowieso nicht, seit ich 2000 meinen ersten "eigenen" bekam. Mittlerweile haben schon einige Hunde aus Italien bei mir Zwischenstation gemacht, auf dem Weg in ein tolles eigenes Zuhause. Auch mein jetziger Hund Gino sollte eigentlich vermittelt werden, aber er hat sich irgendwie verweigert und mittlerweile optimal in mein Leben eingefügt.
Neben vielen administrativen Aufgaben, die ich für unseren Verein erledige, fahre ich mehrmals im Jahr nach Italien um vor Ort zu helfen, Spenden zu verteilen, Hunde zu fotografieren und natürlich sind auch immer ein paar Fellnasen auf dem Rückweg nach Deutschland mit an Bord.

Verantwortlicher Bereich:

  • Vereinsorganisation
  • Ansprechpartner für Verträge und rechtliche Fragen
  • Transportorganisation

Kontakt:

mail: stephanie.loose@adoptiere.eu
mobil: +49(0)172-2444834


Mario Frosch       Kassenwart

Mario Frosch

Wenn mir vor einigen Jahren jemand gesagt hätte, ich sei Gründungsmitglied eines Tierschutzvereins, hätte ich ihn wahrscheinlich für verrückt erklärt. Nicht, dass ich für Tiere kein Herz hätte, ganz im Gegenteil, aber mich begleiteten bisher eher die Kleintiere im "normalen" Maße. Im Grunde bis heute, früher war es die Plattenbauwohnung, die mich eingrenzte, jetzt ist es mein Job.
Als ich vor 2 Jahren - durch Stefanie - das erste Mal in einem italienischen Hundeheim war, überkam mich ein Schauer und das Tierschutzherz war entflammt.
Nunmehr versuche ich - soweit es meine Zeit erlaubt - für Transporte, handwerkliche Arbeiten vor Ort und als Kassenwart bereit zu stehen. Viele Tropfen füllen einen See …

Kontakt:

mail: mario.frosch@adoptiere.eu
mobil: +49(0)179-2934156

Verantwortlicher Bereich:

  • Kassenwart
  • Mitgliederbetreuung
  • Spendenverwaltung


Birgit Peter       Erweiterter Vorstand

Birgit Peter

Seit ich denken kann, bin ich vernarrt in Tiere. Es fing mit Flocki an, einem Langhaardackelwelpen, den mein Vater zu Weihnachten in seiner Manteltasche mit nach Hause brachte, als ich drei war. Seit 1997 habe ich Katzen, darunter einen Kater, den ich vom Reitstall schwer verletzt mit nach Hause nahm, um ihn gesund zu pflegen. 1998 kam Winner, ein ausgedientes Vollblut, das ich vor dem Schlachter rettete. Er starb 2001 mit 27 Jahren an einer Kolik.
Langhaarschäfer Balu nahmen wir 2002 auf, fast verhungert, psychisch und physisch fünf Jahre lang schwer misshandelt. Er war etwas ganz Besonderes für mich und obwohl er mich immer wieder an meine Grenzen brachte, habe ich von ihm mehr als von jedem anderen Tier gelernt. Im Oktober 2007 mussten wir ihn nach langer Krankheit schweren Herzens gehen lassen. Bis heute vergeht kein Tag, an dem ich nicht an ihn denke und jeden Abend brennt eine Kerze für ihn.
Durch Balu bin ich so richtig in den Tierschutz geraten. Seine verbliebenen Knabbersachen wollte ich bedürftigen Hunden abgeben und je länger ich nach dem passenden Verein suchte und je mehr ich sah, desto stärker wurde mein Wunsch, zu helfen – und so krempelte ich die Ärmel hoch!
Zu Weihnachten 2007 zog dann Italo (jetzt Jesse) von adopTiere bei uns ein. Er hat die Freude und das Licht mit seiner Fröhlichkeit in unser Haus zurück gebracht.

Verantwortlicher Bereich:

  • Teamleiter Vermittlungen
  • Webmaster
  • Ansprechpartner bei gesundheitlichen Fragen und Ernährungsberatung

Kontakt:

mail: birgit.peter@adoptiere.eu
mobil: +49(0)162-2556666 (ab 19 Uhr)


Silke Worch

Silke Worch

Ich bin mit den verschiedensten Hunden aufgewachsen. Den ersten habe ich - wie könnte es anders sein - vor dem Ertränken gerettet. Irgendwann sollte es dann ein großer, nervenstarker und familienfreundlicher Hund sein und unser erster Bouvier des Flandres zog ein: Quintus. Glücklicherweise war er nicht nur nervenstark, sondern auch fehlerresistent, denn er bewies mir in seiner liebenswürdigen Art, wie wenig Ahnung ich nach all den Jahren immer noch von Hunden hatte ...

Quintus Wurfbruder kam hinzu, wir lernten andere 'Bouvel'-besitzer kennen und die Freundschaft mit der späteren Vorsitzenden des Deutschen Bouvier Clubs brachte im Jahr 1997 die Rettungsaktion einer in Not geratenen Bouvierdame mit sich. Als Folge davon gründete ich kurz darauf den Verein "Bouvier in Not". Damit begann meine "Karriere" im Tierschutz.

Im Jahr 2005 lernte ich durch die Vermittlung einer Bouvierhündin aus einem spanischen Tierheim den Verein adopTiere kennen. Chanel zog bei uns ein und öffnete unsere Herzen nachhaltig für die grauen Schnauzen. Wer einmal dem Charme dieser Charaktere und Augen erlegen ist, weiß, wovon ich spreche. Seitdem wohnen ältere Not-Bouvels bei uns - zur Zeit der blonde Charly.

Ende 2010 gab ich aus persönlichen Gründen den Vorstand von BiN auf, unterstützte aber weiterhin die Tierschutz-Kollegen der holländischen Bouviernothilfe-Vereine. In all den Jahren hatte ich Patenhunde bei adopTiere und die grundsolide, engagierte Arbeit des Teams gefiel mir. Irgendwann weckte das in mir der Wunsch, meinen Teil zu der Arbeit beizutragen. Und so helfe ich nun wieder Hunden, ein neues Zuhause zu finden. Diesmal nicht nur Bouvels

Kontakt:

mail: silke.worch@adoptiere.eu
mobil: +49(0)170-5782526

Verantwortlicher Bereich:

  • Vermittlungen
  • Organisation von Vor- und Nachkontrollen


Angela Behn

Angela Behn

Obwohl meine Kindheit (und mein Kinderzimmer) dank meines tierverliebten Vaters von einer bunten Menagerie ‚klassischer' ebenso wie mehr oder minder exotischer Haustiere bevölkert war, erlag ich dem ‚Hundevirus' erst, nachdem ich vor fünfzehn Jahren ein vermutlich ausgesetztes Terrier-Mix-Mädchen aus dem fließenden Verkehr einer Bundesstraße ‚eingesammelt' hatte. Seitdem teile ich mein Leben mit (vorzugsweise strubbeligen) ‚Hauswölfen', deren Herkunft, mit einer Ausnahme, immer der (Auslands-)Tierschutz war. Mein persönliches Engagement für den Tierschutz determinierte sich ansonsten lange Zeit eher ideell, bzw. monetär.

Erst seit zwei wundervolle Zauberzottel von adopTIERE unseren Hausstand und unser Leben bereichern, tue ich auch ‚aktiv' mit, vorwiegend in dem Bemühen, Anliegen und Bedürfnisse der Vermittlungstiere ‚in Worte zu fassen', ihre Schicksale und Perspektiven anschaulich und plausibel "über die Alpen zu setzen", ihnen Aufmerksamkeit zu verschaffen, bei denjenigen Menschen, deren Leben(sglück) sie zukünftig bereichern und komplettieren können.

Verantwortlicher Bereich:

  • Erstellung der Vermittlungstexte
  • Vermittlungen

Kontakt:

mail: angela.behn@adoptiere.eu
mobil: +49(0)1575-2026237


Dorothea Neher

Dorothea Neher

Hunde, besonders Jagdhunde, sind, seit ich denken kann, meine Leidenschaft und ich habe mir schon in der Kindheit gewünscht, in einer "Villa Kunterbunt" mit vielen Hunden zu leben. Eine Villa ist es zwar nicht geworden, aber dafür ein kunterbunter Haufen Hunde.

Wie bin ich zum Tierschutz gekommen?

Vor einigen Jahren, auf der Suche nach einem Hund, bin ich auf die vielen Setter in Not aus den südlichen Ländern gestoßen. Seitdem habe ich viele Tierschützer im In- und Ausland kennen und schätzen gelernt und auch den einen oder anderen Setter kennengelernt.
Einige davon haben bei mir nur Zwischenstation gemacht auf dem Weg in ihr neues Leben und andere sind gekommen, um für immer bei uns zu bleiben. Nun komme ich meinem Herzenswunsch nach und versuche für die besonders hilfsbedürftigen Setter noch ein würdevolles Zuhause mit viel Liebe und Geborgenheit zu finden.

Verantwortlicher Bereich:

  • Vermittlung von Settern
  • Pflegestelle für Setter

Kontakt:

mail: dorothea.neher@adoptiere.eu
mobil: +49(0)172-7346072, ab 16 Uhr


Manuela Wieczorek

Manuela Wieczorek

Schon als kleines Mädchen war ich ein Hundenarr, der erste Hund zog in mein Leben ein, als ich 12 Jahre alt war. Als wir uns vor einiger Zeit entschlossen, wieder einen Hund in unsere Familie zu holen, wurde ich auf den Auslandstierschutz aufmerksam. Das Leid der Tiere ließ mich nicht mehr los und nachdem wir uns informiert hatten, war klar, dass es ein Hund aus dem Tierschutz werden sollte. So zog im Oktober 2015 Amber aus Italien bei uns ein, die wir bei adopTIERE entdeckt hatten.

Durch den Kontakt mit Tierschützern und das Leben mit unserer Principessa, wurde mir immer deutlicher, dass ich auch weiterhin Tieren helfen wollte, in ein besseres Leben zu finden. Deshalb entschieden wir uns wenig später, einen Pflegehund aufzunehmen. Bei dem ersten Pflegi ist es nicht geblieben und seitdem ist Tierschutz ein fester Bestandteil unseres Lebens.

Kontakt:

mail: manuela.wieczorek@adoptiere.eu
mobil: +49(0)1525-4070351

Verantwortlicher Bereich:

  • Betreuung der Vermittlungsportale
  • Betreuung von facebook


Bettina Specht

Bettina Specht

In den letzten 9 Jahren haben meine Fellnasen Murmel & Tine mit viel Mühe und einigen Rückschlägen bei meiner Erziehung einen akzeptablen Hundehalter aus mir gemacht. Selbst den Wohnort mitten in den Bergen haben sie durchgesetzt - ein Hundeparadies. Nach ihrem Tod galt es nun ein neues Rudel zu finden. Über die Sendung "Tiere suchen ein zu Hause" bin ich auf ein italienisches Tierheim gestoßen und habe mich sofort in die Wolfshündin Nisha verliebt. Von da an habe ich die Höhen und Tiefen einer solchen Vermittlung erlebt - Vorfreude, Zweifel an der Entscheidung, bürokratische Hindernisse etc. - und egal was passiert ist, immer waren sie da die Mitarbeiterinnen von adopTiere mit aufmunternden Worten und guten Tipps. Das Größte für mich ist zu sehen, wie Nisha nun anfängt zu "LEBEN". Jetzt möchte ich einfach helfen, dass möglichst viele Hunde und ihre neuen Familien das erleben dürfen!

Verantwortlicher Bereich:

  • Vermittlungen Österreich

Kontakt:

mail: bettina.specht@adoptiere.eu
mobil: +43(0)676-7839861


Kerstin Bouvain

Kerstin Bouvain

Für mich war schon als Kind klar, dass ich einen Bauernhof möchte, mit gaaaanz vielen Tieren. Nach 20 Jahren Berlin, die aus Vernunftgründen "nur" von Katzen bereichert waren, lebe ich nun mit meiner Familie in der Weite Norwegens und bin meinem Kindertraum schon ein gutes Stück näher gekommen. Schnell war klar, dass ein Hund unser Leben hier oben unendlich bereichern würde. Auf der Seite "Setter in Not" entdeckte ich Willy im 2.500 km entfernten Italien ... und so zog adopTiere e.V. in unser Leben ein.

Man hatte mich in Norwegen gefragt, ob ich nicht politisch tätig werden könnte. Aber während der Wartezeit auf Willy (dessen Einreise sich als nicht ganz einfach herausstellte), wuchsen meine Zweifel an der Politik und mein Interesse verlagerte sich in Richtung Tierschutz. Mit Erleichterung registrierte ich, dass ich nicht gewählt worden war, denn damit hatte ich ausreichend Zeitressourcen für den Tierschutz. Diese möchte ich nun in den Dienst der "Vergessenen" stellen, die mir besonders am Herzen liegen.

In meinem vierbeinigen Kumpel Willy habe ich einen Seelenverwandten gefunden, der mit mir durch dick und dünn joggt (was ich für mein Leben gern tue). Für mich ist die Welt in Ordnung, wenn ich meinen Hund vor Freude strahlen sehe. Und ich möchte gerne noch vielen anderen Fellnasen solch ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zaubern ...

Kontakt:

mail: patenspenden@adoptiere.eu
mobil: +47(0)905-48773

Verantwortlicher Bereich:

  • Betreuung von Paten und Spendern