Banner
cliccare per l'italiano

Emmily

Emmily Im Normalfall stehen hier (hoffentlich) keine allzu kitschigen Beschreibungen, aber dies ist die eine Ausnahme, denn hier kommt wirklich eine "Prinzessin der Herzen". Egal wem Emmily auf ihrem bisherigen Weg begegnet ist, sie eroberte die Herzen der Zweibeiner in Minutenschnelle und jeder wollte sie haben. Keiner war vor ihr sicher. Dabei fing ihre Geschichte genauso traurig und deprimierend an, wie viele andere.

Emmily wurde von der Gesundheitsbehörde trächtig in unserem italienischen Tierheim eingeliefert. Sie sorgte sich rührend um ihre Welpen. Die Kleinen konnten - wie fast immer - gut vermittelt werden, doch die Mutter blieb übrig - auch wie fast immer. Obwohl Emmy klein, freundlich, schmusig, quirlig und absolut unproblematisch war, interessierte sich zunächst keiner für sie.
So beschlossen wir, sie nach Deutschland auf eine Pflegestelle zu holen. Es konnte doch nicht angehen, dass sie keiner haben wollte. In der Größe und mit diesem Charakter! Und - auch wie so oft von einem Tag auf den anderen gab es drei Interessenten und eine Pflegestelle. Also reiste Emmily zunächst auf die Pflegestelle und die Prüfung der Interessenten stand an.
Emmily Auf ihrer Reise vergrößerte Emmy ihren Fanclub kontinuierlich. Jeder, der sie kennenlernte, sagte nach ein paar Minuten: "Du, wenn Ihr niemanden für sie findet, ich würde sie nehmen!" Die Entscheidung war schwer und Glück hatte letztlich eine Familie in Innsbruck. Emmily sollte ein "Berg"-Terrier werden!

Ganz schweren Herzens ließ die Pflegefamilie Emmily ziehen. An einem Sonntag bezog Emmily dann ihr neues Domizil. Selbstbewusst krabbelte sie aus der Transportbox, wedelte keck mit dem Schwanz und sagte: "Hallo, ich bin die Emmy!" Der Wintergarten, das Sofa und die Küche wurden sofort inspiziert und für "gut" befunden. Auch der eigene Garten fand Emmilys freundliche Zustimmung. Schon nach einer Stunde war klar, Emmy findet die neue Familie klasse und umgekehrt ebenfalls!

Emmily und Familie Inzwischen, ein paar Wochen später, können sich Jana, Bettina & David kein Leben ohne Emmily mehr vorstellen. Sie ist der (fast) perfekte Hund! Warum fast? - Emmily verabscheut Wasser. Bei Regen möchte sie nicht Gassi gehen und wenn überhaupt, dann nur unter dem Schirm von Frauchen. Pfützen werden dabei strategisch geschickt umgangen bloß nicht nass werden! Warum ihre Menschen bei diesem Wetter hinausgehen, ist ihr völlig rätselhaft. Wenn Emmily wüsste, dass es "Katzenklos" gibt ???? Ihre Wasserphobie findet ihren Höhepunkt darin, dass sie auch die vom Morgentau nasse Wiese abartig findet. Eine richtige Prinzessin halt.

Nun warten wir alle mit Hochspannung auf Emmilys "Gespür für Schnee" ob sie den wohl mag?

Wir werden berichten ...

im Korb


Emmily Emmily
Emmily

zurueck